Zum Hauptinhalt springen

Alles bloss ein Versehen?

Die Fifa dementiert inzwischen, dass vier nordkoreanische Spieler verschwunden sind. Beim Spiel gegen Brasilien habe ein Offizieller einen Zählfehler gemacht.

Der Weltfussballverband erklärt, die vier als vermisst gemeldeten Spieler der nordkoreanischen Nationalmannschaft seien alle noch bei ihrem Team. Sie seien bei der Mannschaftsaufstellung im Spiel gegen Brasilien lediglich vergessen gegangen. Nordkorea habe 19 Spieler gegen Brasilien gemeldet, statt der üblicherweise 23. Die vier nicht aufgeführten Spieler habe man weggelassen, weil man nicht vorgesehen habe, sie einzusetzen. Die Kicker seinen zu allen Trainings erschienen.

Die südkoreanische Zeitung «Ilgan Sports» hatte gemeldet, Nordkorea habe eine 19-köpfige Liste abgegeben und spekulierte, dass sich die Spieler abgesetzt hätten. Bei den vier Profis handelte es sich um An Chol Hyok, Kim Myong Won, Kim Kyong Il und Pak Sung Hyok.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch