Zum Hauptinhalt springen

Machtkampf bei den Deutschen

Der verletzte Stammcaptain Michael Ballack fand keinen Zugang zum deutschen Team, das gar seine Rolle infrage stellt.

Streit um die Captainbinde: Philipp Lahm (r.) ist nicht bereit, das würdevolle Amt wieder an Michael Ballack abzutreten.
Streit um die Captainbinde: Philipp Lahm (r.) ist nicht bereit, das würdevolle Amt wieder an Michael Ballack abzutreten.
Reuters

Als der Deutsche Fussball-Bund kurz vor 18 Uhr die Nachricht bekannt gab, war er schon am Flughafen in Johannesburg. Fünf Tage nachdem er in Südafrika eingetroffen war, reiste Michael Ballack bereits wieder heim. Den ursprünglichen Plan, bis zum möglichen Final bei der Nationalmannschaft zu bleiben, habe der Captain ausser Dienst verworfen, um die Konditions- und Aufbauarbeit in Deutschland nach seinem Bänderriss fortzusetzen, so der DFB.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.