Zum Hauptinhalt springen

«Wir werden stolz vor dem Fernseher sitzen und jubeln»

Am Ende des zweiten Trainings in Südafrika erhielt die Schweizer Nationalmannschaft Besuch von Bundespräsidentin Doris Leuthard, die den Spielern ein kleines Geschenk mitbrachte.

Gegen 11 Uhr traf Bundespräsidentin Doris Leuthard in Vanderbijlpark ein, wo die Schweiz sich seit gestern auf die WM vorbereitet. Während sich die Nationalspieler auf dem Platz des Universität-Stadions abmühten, bereitete die offizielle Delegation der 220'000-Einwohner-Stadt der Schweizer Politikerin einen Empfang – inklusive der Schweizer Nationalhymne. Die Magistratin erhielt ihrerseits ein Nati-Shirt mit Name und Nummer 20.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.