Zum Hauptinhalt springen

«Die WM ist etwas ganz anderes»

Morgen wird die Schweiz nach Durban fliegen, wo am Mittwoch das erste WM-Spiel gegen Spanien ansteht. Redaktion Tamedia unterhielt sich vor dem Abflug mit Gelson Fernandes.

Eine Trainingseinheit steht pro Tag auf dem Schweizer Programm. Aber Gelson Fernandes wehrt sich sofort gegen den Eindruck, dass die Spieler zu viel Freizeit hätten. «Wir schauen Filme oder jassen», erzählt er zuerst. «Aber sie schauen auch, dass wir beschäftigt sind», ergänzt er sofort. Videositzungen und Stretching füllen den Tagesablauf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.