Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Wie Frauen und Männer Pornos konsumieren

Virtual Reality: Technologische Innovationen werden die Art und Weise, wie wir Pornografie konsumieren, grundlegend verändern.
Weiter nach der Werbung
800 Sucheingaben pro Sekunde: Die Nachfrage nach pornografischen Inhalten bewegt sich in astronomischen Höhen. Grafik: Pornhub
3732 Petabytes an transferierten Daten: Genug, um den Speicher aller iPhones dieser Welt zu füllen. Grafik: Pornhub

Suche nach frauenfreundlichen Pornos um 1400 Prozent gestiegen

«Porn for Women» bis «Cheerleader»: Die Suchbegriffe, die 2017 definierten. Grafik: Pornhub
«Lesbian», «Hentai» und «Milf»: Die drei meistverwendeten Suchbegriffe 2017. Grafik: Pornhub
Beispiel klassischer Hentai-Kunst: «Der Traum der Fischersfrau» von Hokusai (1814) Bild: Wikimedia Commons

«Hentai und VR-Porn erlauben dem Konsumenten, dieser Welt zu entfliehen und den Stress der Realität für einen kurzen Moment zu vergessen.»

Dr. Laurie, Sexualtherapeutin

Verweildauer nach Ländern

Wer lässt sich am meisten Zeit? Die durchschnittliche Verweildauer ausgewählter Länder. Grafik: Pornhub

Topsuchanfragen nach Länder

Italiener, Polen, Usbeken und Inder mit gemeinsamer Vorliebe: Die geografische Verteilung der Topsuchanfragen. Grafik: Pornhub

Topsuchanfragen nach Geschlecht

Unterschiedliche Vorlieben: Wie sich das Nutzungsverhalten zwischen den Geschlechtern unterscheidet. Grafik: Pornhub
Globaler Zuwachs: Der Anteil pornokonsumierender Frauen nach Ländern sortiert. Grafik: Pornhub

Einfluss der Sonnenfinsternis auf das Konsumverhalten

Man kann nicht überall gleichzeitig hinschauen: Einbruch des Pornokonsums während der Sonnenfinsternis nach Bundesstaaten. Grafik: Pornhub
Heilige Belgier, scheinheilige Südafrikaner: Einbruch des Pornokonsums über Weihnachten nach Ländern. Grafik: Pornhub