Zum Hauptinhalt springen

Wie aus Sonne und Wasser Benzin wird

ETH-Doktorand Philipp Furler zeigt Redaktion Tamedia, wie der Solarreaktor der ETH Zürich funktioniert.

1500 Sonnen: Philipp Furler vor dem Solarsimulator. Video: Jan Derrer

Forschern der ETH Zürich und des Paul Scherrer Instituts (PSI) ist es gelungen, eine Vorstufe von Benzin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2 zu erzeugen. Dazu haben sie einen neuartigen Solar-Reaktor gebaut. Doktorand Philipp Furler, der im Team von Professor Aldo Steinfeld an der bahnbrechenden Erfindung mitgearbeitet hat, erklärt, wie die Brennstoffherstellung aus Sonnenergie funktioniert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.