Zum Hauptinhalt springen

Heiliger Gral der Kosmologie entdeckt

Harvard-Astronomen bestätigen die Hypothese, wonach sich das Universum in Überlichtgeschwindigkeit ausdehnte. Für viele Wissenschaftler eine Sensation.

Grafik: Die Entstehung des Universums.
Grafik: Die Entstehung des Universums.
Grafik: san/Quelle ESA

Ein sensationeller Blick in die früheste Phase des Universums ist vermutlich einem Team von Radioastronomen gelungen. Mit einem Teleskop der Amundsen-Scott-Südpolstation entdeckten sie erstmals in der kosmischen Hintergrundstrahlung Hinweise auf Gravitationswellen. Dies wäre gleichzeitig eine Bestätigung für eine dreissig Jahre alte Hypothese, wonach sich das Universum bei seiner Geburt mit Überlichtgeschwindigkeit ausgedehnt hat. Kosmologen sprechen vom inflationären Universum und bezeichnen diese kurze Phase als den eigentlichen Urknall. Diese Entdeckung gilt manchen als Heiliger Gral der Kosmologie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.