Zum Hauptinhalt springen

Hahnen zu auf der Ölplattform

Wie lässt man ein 249'000 Tonnen schweres Bauwerk verschwinden, das in einem 149 Meter tiefen Bereich der Nordsee steht?

Stat­fjord A liefert seit dem 24. November 1979 Öl und Gas.Foto: Jarle Vines (Wikimedia)
Stat­fjord A liefert seit dem 24. November 1979 Öl und Gas.Foto: Jarle Vines (Wikimedia)

Mit rund 50'000 Tonnen ist das Wrack der verunglückten Costa Concordia selbst für grosse Abbruchwerften ein Schwergewicht. Doch auch die Ölplattform Stat­fjord A, deren Abbruch geplant wird, bringt immerhin 41'535 Tonnen auf die Waage. Und zwar nur gerade über der Wasserlinie mit den technischen Installationen und dem Unterkunftstrakt für 299 Personen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.