ABO+

Die ganze Wahrheit über 5G

Tote Vögel, schädliche Strahlung, Hirntumore: Astrophysiker Ben Moore erklärt, was an den Schauergeschichten über 5G wirklich dran ist.

Die neue Technologie löst Ängste aus: Demonstration gegen den Ausbau des 5G-Netzes in Bern. Foto: Peter Klaunzer, Keystone

Die neue Technologie löst Ängste aus: Demonstration gegen den Ausbau des 5G-Netzes in Bern. Foto: Peter Klaunzer, Keystone

Ben Moore@tagi_magi

Über 5G sind zurzeit viele Schauergeschichten im Umlauf: «Hunderte von Vögeln fallen während eines 5G-Tests in den Niederlanden vom Himmel!» Fake News.

«Handystrahlung verursacht Krebs bei Ratten!», ist eine andere oft geteilte Geschichte. Sie beruht auf einer Studie aus dem Jahr 2016, in der bei Ratten, die ständiger Strahlung ausgesetzt waren, eine um 50 Prozent höhere Krebsrate festgestellt wurde. Die lag bei drei Ratten aus einer Stichprobe von neunzig, während zu erwarten wäre, dass aus dieser Gruppe zwei Ratten auf natürliche Weise an Krebs erkranken. Solche Zahlen sind statistisch nicht signifikant, was durch die bizarre Tatsache belegt wird, dass die bestrahlten Ratten im Durchschnitt 8 Prozent länger lebten!

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt