Zum Hauptinhalt springen

Chinesische Züge überrollen den Weltmarkt

Das Reich der Mitte hat sich in kurzer Zeit eine Industrie aufgebaut, die an Grösse die Konkurrenz bei weitem überragt.

Harmony Express, der erste in China entwickelte Zug. Foto: Xinhua (Fotofinder.com)
Harmony Express, der erste in China entwickelte Zug. Foto: Xinhua (Fotofinder.com)

Vor diesem Duo zittert die Konkurrenz: Die beiden chinesischen Zughersteller CNR und CSR haben Anfang April von den chinesischen Behörden die Zustimmung zur Fusion erhalten. Das sorgt für Nervosität in der Branche.

CNR steht für China North Locomotive and Rolling Stock Industry; CSR für das Äquivalent aus dem Süden. Die zwei Firmen sind bereits für sich allein betrachtet Giganten. Zusammen beschäftigen sie 170 000 Mitarbeitende. Umsatzmässig führen die beiden vom chinesischen Staat kontrollierten Unternehmen das Feld deutlich an. Sind sie fusioniert, wird der Abstand noch grösser. Oder anders ausgedrückt: Der neue chinesische Zugriese ist grösser als Alstom, Bombardier, Siemens und Stadler zusammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.