Zum Hauptinhalt springen

Weltraumwetter: Die moderne Gesellschaft wird verletzlicher

Der stärkste Sonnensturm seit zehn Jahren hat gestern Abend die Erde getroffen. Dazu die sechs wichtigsten Fragen und Antworten.

Nordlicht im Glacier National Park am 9. April 2015. Nordlichter werden durch die Wechselwirkung eines Sonnensturms mit dem Magnetfeld der Erde verursacht.
Nordlicht im Glacier National Park am 9. April 2015. Nordlichter werden durch die Wechselwirkung eines Sonnensturms mit dem Magnetfeld der Erde verursacht.
BRENDA AHEARN, Keystone

Ein starker Sonnensturm hat am Montagabend die Erde getroffen, wie die US-Behörde für Ozeanographie und Wetter (NOAA) mitteilte. Es könne zu Beeinträchtigungen bei der Stromversorgung und beim Navigationssystem GPS kommen. Ursache sei eine starke Sonneneruption am Sonntag gewesen, die schneller als gewöhnlich in Richtung Erde gerast sei. Es sei vermutlich der stärkste Sonnensturm seit September 2005.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.