Zum Hauptinhalt springen

Sein Hufeisen entscheidet, ob ein Pferd schmerzfrei gehen kann

Für Walter Wolf ist ein Berufstraum in Erfüllung gegangen: Seit einem halben Jahr leitet er zusammen mit einem Berufskollegen die Hufschmiede am Tierspital der Universität Zürich.

Beruflich am Puls der Zeit: Walter Wolf kann am Tierspital neue Beschlagsmethoden entwickeln.
Beruflich am Puls der Zeit: Walter Wolf kann am Tierspital neue Beschlagsmethoden entwickeln.
Heidy Dietiker

Nach 35 Jahren ist Hufschmied Walter Wolf dorthin zurückgekehrt, wo er seine Berufskarriere begonnen hat: ins Tierspital Zürich. Wolf hat dort eine Lehre als Huf- und Fahrzeugschmied gemacht. Im August konnte der Zürcher Oberländer nun in die Fussstapfen seines Lehrmeisters Rudolf Bertolla treten und sich damit einen Traum erfüllen: «Ich hatte all die Jahre stets ein wenig Heimweh nach dem Tierspital.» Die Stelle teilt er mit einem Kollegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.