Zum Hauptinhalt springen

Exotische Titanwurz liebt Schweizer Kuhmist

Die Titanwurz stinkt so aussergewöhnlich, wie sie gross ist. Die gewaltige Pflanze wird in Basel bereits nach eineinhalb Jahren erneut blühen.

Die Titanwurz wächst wieder. Bruno Erny, Leiter des Botanischen Gartens der Uni Basel, freut sich.
Die Titanwurz wächst wieder. Bruno Erny, Leiter des Botanischen Gartens der Uni Basel, freut sich.
Mischa Hauswirth

Warum sie schon wieder blühen will, bleibt ihr Geheimnis. Doch die Basler Titanwurz wächst zurzeit mit einer Geschwindigkeit von vier Zentimetern alle 24 Stunden. Bald wird sie noch einen Zacken zulegen und bis zu 12 Zentimeter pro Tag in die Höhe schiessen. «Im Moment sieht es so aus, als würde unsere Titanwurz am 15. oder 16. November zum zweiten Mal blühen», sagt Bruno Erny, Leiter des Botanischen Gartens der Uni Basel. Dass sich eine Titanwurz rund eineinhalb Jahren nach der letzten Blüte bereits wieder im Blühprozess befindet, ist weltweit einmalig. Normalerweise dauere der Zyklus sicher zwei bis drei Jahre, sagt Erny.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.