Zum Hauptinhalt springen

Brände in Australien: Diese Arten sind nun akut bedroht

Mehr als eine Milliarde Tiere sind in den Feuern umgekommen. Auch die Pflanzenwelt ist stark betroffen. Eine Übersicht.

Yannick Wiget

Seit September wüten in Australien nun schon die Feuer. Inzwischen wurden mindestens 11,8 Millionen Hektaren Wald und Land verbrannt – das entspricht zweieinhalbmal der Grösse der Schweiz. Die Schäden für die Tierwelt sind immens: Laut einer Schätzung der Universität Sydney kamen mehr als 1 Milliarde Tiere ums Leben – Frösche, Fledermäuse und Insekten nicht einmal eingerechnet. Die derzeitige Umweltzerstörung sei «unvergleichlich», erklärte der Wissenschaftler Chris Dickman.

Für einige Arten ist ungewiss, ob es sie nach der beispiellosen Feuerkatastrophe überhaupt noch geben wird. Umweltschutzorganisationen veröffentlichten Anfang Woche eine Liste mit Tieren, die aktuell am stärksten bedroht sind. Hier eine Auswahl:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen