Zum Hauptinhalt springen

Coronavirus: Das müssen Sie wissen

Die WHO hat die rasante Ausbreitung des Coronavirus zum internationalen Gesundheitsnotstand erklärt. Viele Fragen stellen sich. Einige können beantwortet werden.

Eine Laborantin in einem Pariser Institut überprüft Proben auf das Coronavirus.
Eine Laborantin in einem Pariser Institut überprüft Proben auf das Coronavirus.
Thomas Samson/AFP

1. Wie und wo entstehen neue Coronaviren?

Coronaviren finden sich vor allem bei Tieren. Primäre Wirte sind Fledermäuse, weitere Säugetiere fungieren als Zwischenwirte. Coronaviren fanden wiederholt Eingang in die Menschheit. Bei SARS-Corona (Severe Acute Respirator Syndrom) waren Zibetkatzen oder Marderhunde Zwischenwirte, bei MERS-Corona (Middle East Respiratory Syndrom) Dromedare und bei 2019-nCoV möglicherweise wie bei SARS Marderhunde oder direkt Fledermäuse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.