Zum Hauptinhalt springen

Grippe-Epidemie geht in die fünfte Woche – Kinder besonders betroffen

Die Grippe breitet sich in der ganzen Schweiz rapide aus. Bei Kindern zwischen 5 und 14 Jahren grassiert die Krankheit besonders stark.

Die Schweiz kränkelt: Von der Grippewelle sind alle Regionen gleichermassen betroffen.
Die Schweiz kränkelt: Von der Grippewelle sind alle Regionen gleichermassen betroffen.

Die Zahl der grippebedingten Arztbesuche pro 100'000 Einwohner stieg in der Schweiz im Vergleich zur Vorwoche von 285 auf 407 an. Damit herrscht in der Schweiz die fünfte Woche in Folge eine Grippe-Epidemie. Das meldete das Bundesamt für Gesundheit (BAG). Die Zahl der Arztbesuche wegen Grippe ist zwar höher als in den beiden letzten Saisons. In früheren Jahren war sie laut BAG jeweils aber noch höher gewesen.

Von der Grippewelle sind alle Regionen gleichermassen betroffen. Bei Kindern zwischen 5 und 14 Jahren grassiert die Krankheit aber besonders stark: In dieser Altersgruppe lag der Wert bei 674 Arztbesuchen. Bei den über 65-jährigen wurden noch 119 Arztbesuche auf 100'000 Einwohner verzeichnet.

SDA/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch