Zum Hauptinhalt springen

Ein neues Eisenzeitalter?

Sollte die Sache wirklich so einfach sein? Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressionen – all diese Beschwerden könnten schlicht zu wenig Eisen als Ursache haben.

Mu?de und abgespannt: Eine gehörige Portion Eisen schafft Abhilfe, glauben immer mehr Ärzte.
Mu?de und abgespannt: Eine gehörige Portion Eisen schafft Abhilfe, glauben immer mehr Ärzte.

Eisenmangel ist ein Reizthema. Es stehen sich zwei Lager gegenüber mit Positionen, die nicht weiter auseinander-liegen könnten: Eisenmangel betrifft nur eine sehr kleine Zahl von Menschen und hat immer eine akute physiologische Ursache wie innere Blutungen. Oder aber: Eisenmangel ist die verbreitetste Geissel der Menschheit überhaupt und macht rund der Hälfte der Weltbevölkerung zu schaffen. Wer hat recht?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.