Zum Hauptinhalt springen

Die Arbeit als Krankmacher

Berufliche Belastungen gefährden die Gesundheit – dieser Ansicht sind laut einer Umfrage 16 Prozent aller Schweizerinnen und Schweizer.

Ein Fünftel der Befragten findet es schwierig, im Beruf gesund zu bleiben, wie eine Umfrage des Personaldienstleisters Kelly Services zeigt. Die Ursachen sind laut der Untersuchung mangelnde Anerkennung für die Arbeit (21 Prozent), ein schlechtes Arbeitsklima und psychologischer Druck (20 Prozent), zu lange Arbeitszeiten (14 Prozent), eine zu hohe Arbeitsbelastung und zu hohe Erwartungen des Arbeitgebers (13 Prozent) sowie Bewegungsarmut (12 Prozent).

Wegen der Arbeitsbelastung schlafen 54,6 Prozent der Befragten nach eigenen Angaben ab und zu schlecht; 10 Prozent haben «oft bis immer» Schlafprobleme. Und 70 Prozent finden, dass die Arbeitgeber mehr für die Gesundheit und die Fitness der Angestellten tun könnten. Kelly Services hatte für die heute publizierte Studie mehr als 2000 Menschen interviewt.

SDA/raa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch