Zum Hauptinhalt springen

Der besondere Ebola-Fall Nancy Writebol

Mit ZMapp wird ein jetzt als «Geheimserum» beschriebenes Mittel gegen das tödliche Virus eingesetzt. Geht es zwei angesteckten US-Bürgern darum besser?

Auf dem Weg der Besserung: Die Missionarin Nancy Writebol mit Kindern in Liberia. (7. Oktober 2013)
Auf dem Weg der Besserung: Die Missionarin Nancy Writebol mit Kindern in Liberia. (7. Oktober 2013)
AP Photo

Das Mittel ist so neuartig, dass es noch nicht an Menschen getestet werden konnte, geschweige denn zugelassen wäre. Dennoch sind die beiden, mit dem gefährlichen Ebola-Virus in Liberia infizierten US-Bürger mit dem Medikament «ZMapp» behandelt worden. Dem 33-jährigen Arzt Kent Brantly und der 59-jährigen Missionarin Nancy Writebol geht es mittlerweile tatsächlich besser, wie die involvierten Stellen und auch Familienangehörige mitteilten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.