Zum Hauptinhalt springen

Bald dürfen nur noch Spezialärzte Ritalin verschreiben

Wegen Fehldiagnosen soll die Verordnung von ADHS-Medikamenten eingeschränkt werden.

Bald nur noch beim Spezialarzt erhältlich? Präparat zur Behandlung des Zappelphilipp-Syndroms ADHS.
Bald nur noch beim Spezialarzt erhältlich? Präparat zur Behandlung des Zappelphilipp-Syndroms ADHS.
Keystone

Der Konsum von Stimulanzien steigt weiterhin deutlich an. Daran haben kontroverse Diskussionen und kritische Medienberichte wenig geändert. Die aktuellsten Zahlen des Schweizerischen Heilmittelinstituts Swissmedic, welches die jährliche Liefermenge des Grundstoffs Methylphenidat an den Detailhandel erfasst, stammen von 2009. Damals wurden 256 Kilogramm der Substanz verkauft – 13 Prozent mehr als im Vorjahr und das über Zehnfache von 1998 (siehe Grafik). Methylphenidat ist die Wirksubstanz der meisten Präparate, die Ärzte für die Behandlung des Zappelphilipp-Syndroms ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) verschreiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.