...32 Jahren: Wallraff deckt die Lügen der «Bild»-Zeitung auf

Am 9. Oktober 1977 enthüllt der Autor Günter Wallraff in seinem Buch die unseriöse Berichterstattung der deutschen Boulevardzeitung «Bild».

Er bringt die Missstände in der Bild-Zeitung ans Licht: Günter Wallraff entlarvt die Machenschaften der grössten deutschen Boulevardzeitung.

Er bringt die Missstände in der Bild-Zeitung ans Licht: Günter Wallraff entlarvt die Machenschaften der grössten deutschen Boulevardzeitung.

(Bild: www.absolutondemand.de)

Es ist die erste verdeckte Ermittlung, in die sich der damals 35-jährige Enthüllungsjournalist Günter Wallraff im Oktober 1977 wagt. Dieser Methode des Enthüllungsjournalismus wird sich Wallraff in seiner Tätigkeit als Journalist später noch einige Male bedienen.

Unter dem Namen Hans Esser schleicht sich Wallraff für vier Monate bei der «Bild»-Zeitung in Hannover ein. Dabei entsteht das Buch «Der Aufmacher», das die Machenschaften der «Bild»-Zeitung transparent machen soll. Sein Ergebnis: Deutschlands einflussreichste Zeitung lügt, fälscht und hetzt.

Wallraff spricht in seinem Buch darüber, dass bei der «Bild»-Zeitung schlecht bezahlte Redakteure, eingegliedert in strenge Hierarchien vor Superlativen strotzende Geschichten abliefern müssen. Politisch dürfen die Texte und Meinungen nur dann sein, wenn das die grossen Geldgeber der «Bild» so wollen. Was nicht sensationell genug ist wird verfälscht oder «aktualisiert». Auch Sachverhalte, die sich vor Jahren ereigneten, sind in «Bild» immer brandaktuell.

Rügen und Klagen

Der Deutsche Presserat spricht nach der Veröffentlichung des Buches «Der Aufmacher» sechs Rügen gegen die «Bild»-Zeitung aus und rügte auch Wallraff für seine «nicht zulässige verdeckte Recherche». Die Axel Springer AG verklagt Wallraff mehrfach, sodass dieser einige Passagen in der zweiten Auflage weglassen muss. Diese Textteile, die sich vor allem auf wörtliche Zitate einzelner «Bild»-Redakteure beschränken, werden ab der zweiten Auflage demonstrativ geschwärzt angezeigt.

baz.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt