Zum Hauptinhalt springen

China setzt seinem höchsten Haus die Spitze auf

Der zweithöchste Wolkenkratzer der Welt ist kurz vor der Fertigstellung. Beim 632 Meter hohen Shanghai Tower ist das letzte Gebäudeteil auf die Spitze des Turms gehoben worden.

Ein grosser Tag für China: Arbeitskräfte feiern die baldige Fertigstellung des höchsten Gebäudes des Landes. (3. August 2013)
Ein grosser Tag für China: Arbeitskräfte feiern die baldige Fertigstellung des höchsten Gebäudes des Landes. (3. August 2013)
Reuters
Das letzt Gebäudeteil: Bald zieht leben in den Shanghai Tower ein. (3. August 2013)
Das letzt Gebäudeteil: Bald zieht leben in den Shanghai Tower ein. (3. August 2013)
Reuters
Vorher und nachher: Ende 2014 soll das höchste Gebäude Chinas fertiggestellt sein.
Vorher und nachher: Ende 2014 soll das höchste Gebäude Chinas fertiggestellt sein.
Reuters
1 / 3

Die Bauarbeiten am höchsten Gebäude Chinas in der Metropole Shanghai sind fast abgeschlossen. Am Shanghai Tower ist heute das letzte Gebäudeteil auf die Spitze des Turms gehoben worden.

Der Shanghai Tower ist mit 632 Metern Höhe das zweithöchste Gebäude der Welt. Die weltweite Nummer eins ist der Burdsch Chalifa in Dubai, der 830 Meter hoch ist.

Sobald die Arbeiten am Shanghai Tower nächstes Jahr ganz abgeschlossen sind, werden in dem Gebäude im Bezirk Pudong von Shanghai Geschäfts- und Büroräume sowie ein Luxushotel untergebracht sein. Der Shanghai Tower löst das Shanghai World Financial Center als höchstes Gebäude Chinas ab.

AP/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch