Zum Hauptinhalt springen

Zwei weitere US-Banken Pleite gegangen Seit Jahresbeginn machten 151 Finanzinstitute dicht

In den USA sind erneut zwei Banken Pleite gegangen.

Die Earthstar Bank im Bundesstaat Pennsylvania und die Paramount Bank in Michigan hätten dicht gemacht, teilte der Einlagensicherungsfonds (FDIC) am Freitag (Ortszeit) in Washington mit. Damit gingen seit Jahresbeginn 151 US-Banken Pleite. Im gesamten vorigen Jahren waren es 140 Finanzinstitute. Der Nachkriegsrekord bei Banken-Pleiten in den Vereinigten Staaten geht auf das Jahr 1989 zurück: Damals stellten 534 Finanzinstitute ihren Betrieb ein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch