Zum Hauptinhalt springen

ZFS mit 1,642 Mrd. Dollar Gewinn im ersten Halbjahr

Die Versicherungsgruppe Zurich Financial Services (ZFS) hat im ersten Halbjahr 2010 einen Gewinn von 1,642 Mrd.

Dollar erzielt. Dies sei ein Rückgang von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Verminderung des Reingewinns sei auf buchhalterische Anpassungen zurückzuführen, die im Zusammenhang mit Absicherungsstrategien auf ein geschlossenes US- Lebensversicherungsportfolio vorgenommen worden seien, gab der Konzern am Donnerstag bekannt. Ohne diese buchhalterischen Anpassungen wäre der Gewinn gestiegen. Vor einem Jahr hatte der Konzern noch einen Reingewinn von 1,254 Mrd. Dollar ausgewiesen. Der so genannte operative Gewinn (Business Operating Profit, BOP) sank um 10 Prozent auf 2,286 Mrd. Dollar. Der BOP klammert das Anlageergebnis und andere Einflüsse aus und gilt im Zurich-Konzern als massgebliche Leistungskennzahl. Damit hat ZFS die Erwartungen der Finanzgemeinde leicht verfehlt. Analysten hatten im Durchschnitt gemäss der Nachrichtenagentur AWP mit einem Reingewinn von 1,689 Mrd. Dollar und einem BOP 2,361 Mrd. Dollar gerechnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch