Zum Hauptinhalt springen

Zahl der US-Arbeitslosenanträge sinkt unerwartet

Washington Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA ist in der vergangenen Woche gefallen - ein Hinweis darauf, dass sich die langsame Erholung in dem Bereich fortsetzt.

Gleichwohl waren die Zahlen durch die Auswirkungen des Sturms «Sandy» verzerrt. Den am Donnerstag veröffentlichten Daten des Arbeitsministeriums zufolge sank die Zahl der Erstanträge in der Woche um 8000 auf 355'000. Experten hatten mit einem Anstieg auf 370'000 gerechnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch