Zum Hauptinhalt springen

Zahl der Konkurse im Oktober gestiegen

Im Oktober sind in der Schweiz deutlich mehr Konkurse verzeichnet worden als vor einem Jahr.

Die Gesamtzahl stieg um rund einen Viertel auf 661. Bei 414 konkursiten Unternehmen ging tatsächlich das Geld aus - die anderen wurden wegen organisatorischen Mängeln von Amtes wegen aus den Registern gelöscht. Mit 414 liegt die Zahl der Insolvenzen 3,5 Prozent über jener vom Oktober 2011, wie der Gläubigerverband Creditreform am Mittwoch mitteilte. Seit Anfang Jahr wurde demnach total 5623 Firmen in den Konkurs geschickt, davon 3752 wegen Insolvenz. Im Vergleich zu 2011 gab es damit heuer 1,8 Prozent mehr Konkursfälle, die Zahl der Insolvenzen ist dagegen in den ersten zehn Monaten des Jahres um 3,8 Prozent gesunken. Die Zahl der Privatkonkurse fiel im Oktober 19 Prozent höher als im Vorjahr aus. Sie betrug 588. Mit der Zunahme hat sich der Gesamttrend des laufenden Jahres noch verstärkt. Von Januar bis Oktober gingen laut Creditreform 5504 Privatpersonen in Konkurs, 17 Prozent mehr als 2011.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch