Zum Hauptinhalt springen

Yahoo-Verwaltungsrätin Hart tritt zurück

San Francisco Nach Bekanntwerden eines falschen akademischen Titels im Lebenslauf von Yahoo-Chef Scott Thompson hat es erste personelle Konsequenzen gegeben.

Patti Hart, die dem Ausschuss vorstand, der Thompson vor vier Monaten einstellte, kündigte am Dienstag ihren Rückzug aus dem Verwaltungsrat an. «Es war ein Privileg für mich, den Yahoo-Aktionären zu dienen», erklärte sie. Thompson selbst hat sich bei seinen Mitarbeitern entschuldigt. Ein Hedgefonds-Manager und Grossaktionär von Yahoo hatte die Affäre aufgedeckt. Yahoo hatte jüngst bestätigt, dass Thompson - anders als bei der US-Börsenaufsicht SEC angegeben - keinen Bachelor-Abschluss in Computerwissenschaften habe. Das Unternehmen leitete eine Untersuchung ein, wie es zu der Fehlinformation kommen konnte und versprach, die Aktionäre über die Ergebnisse zu unterrichten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch