Zum Hauptinhalt springen

Yahoo verzichtet auf Datenzentrum in Avenches

Der Internetdienstleister Yahoo verzichtet trotz bereits getätigter Investitionen in Millionenhöhe auf sein Datenzentrum in Avenches VD.

Darüber wurde die Gemeinde informiert, wie Gemeindepräsident Daniel Trolliet am Freitag einen Bericht der Zeitung «24 heures» bestätigte. Emmanuel Frantz, Vizepräsident von Yahoo Europe, habe um ein Treffen gebeten, um die Umorientierung der Gruppe zu erläutern. Das Rechenzentrum ist eigentlich bezugsbereit, die Server sind allerdings noch nicht installiert worden. Wegen des Entscheid verlieren laut Trolliet rund 10 Personen ihre Stelle. Yahoo hatte das Gebäude von der Verpackungsfabrik FAG, einer Tochter von Bobst, übernommen und bereits in den Umbau investiert. Für Avenches sei das Aus des Projektes bedauerlich, sagte Trolliet. Er zeigt sich optimistisch, dass sich andere Geschäftstreibende ansiedeln werden. Yahoo hatte 2008 seinen Europasitz in die Schweiz verlagert. Im Oktober 2010 wurden die Grundsteine gelegt für einen Verwaltungssitz für die Region Europa, Nahost und Afrika (EMEA) in Rolle VD sowie für das Projekt in Avenches VD. Der Stern des Internet-Urgesteins Yahoo sinkt seit längerem. Rivalen wie Google und Facebook holen sich immer mehr Marktanteile. Der zu Jahresbeginn angetretene Yahoo-Chef Scott Thompson soll das Steuer herumreissen und scheint dabei einen radikalen Kurs zu fahren. Auch in Rolle VD wird ein Stellenabbau erwogen, genaue Angaben dazu waren von Yahoo aber bisher nicht zu erhalten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch