Zum Hauptinhalt springen

Wo die Mieten am teuersten sind

Suchen Sie eine Wohnung? Ein Vergleichsdienst hat untersucht, in welcher Stadt Sie am meisten für Ihr Geld bekommen.

Grossandrang auf bezahlbare Mietobjekte: Wohnungssuchende stehen Schlange vor einer Liegenschaft in Zürich. (17. März 2014)
Grossandrang auf bezahlbare Mietobjekte: Wohnungssuchende stehen Schlange vor einer Liegenschaft in Zürich. (17. März 2014)
Keystone

In Zürich und Genf werden die Mieter und Mieterinnen am stärksten zur Kasse gebeten. Eine 3- bis 3½-Zimmer-Wohnung kostet in Zürich im Schnitt ohne Nebenkosten 2324 Franken im Monat. Das ist doppelt so viel wie im neuenburgischen La Chaux-de-Fonds.

In Genf müssen die Mieter für eine 3- bis 3½-Zimmer-Wohnung im Schnitt zwar weniger hinblättern als in Zürich, nämlich 1995 Franken. Allerdings sind die Wohnungen mit 60 Quadratmetern am kleinsten, wie der Internetvergleichsdienst Comparis am Donnerstag mitteilte.

1690 Franken für drei Zimmer in Winterthur

Auf dem dritten Rang hinter Zürich und Genf folgt Lausanne mit 1850 Franken. Dahinter finden sich Luzern (1787 Franken), Winterthur (1690 Franken) und Bern (1655 Franken).

Von den 15 grössten Schweizer Städten wohnt es sich in La Chaux-de-Fonds mit durchschnittlich 1120 Franken pro 3- bis 3½-Zimmer-Wohnung am günstigsten. Auch in Schaffhausen, Biel und St. Gallen sind die Mieten vergleichsweise tief.

34'000 Inserate ausgewertet

Gemessen am Medianpreis pro Quadratmeter, ist Genf mit 33 Franken das teuerste Pflaster. In Zürich sind es 29 Franken pro Quadratmeter. Am meisten Wohnfläche für ihr Geld erhalten Mieter und Mieterinnen in Chur.

Für die Analyse wertete der Internetvergleichsdienst rund 34'000 Inserate für 3- bis 3½-Zimmer-Wohnungen aus, die vom 1. Januar 2014 bis Ende März 2016 im Immobilienmarkt von Comparis.ch enthalten waren.

SDA/woz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch