Zum Hauptinhalt springen

Walter Meier Group mit deutlichem Gewinnzuwachs

Der Klima- und Fertigungstechnikkonzern Walter Meier hat seinen Konzerngewinn 2010 von 22,2 Millionen

im Vorjahr 2009 auf 41,2 Millionen Franken nahezu verdoppelt. Konzernchef Silvan Meier sprach auch deshalb von einem «nahezu perfekten Resultat». Der Umsatz der Gruppe sank jedoch noch einmal um 2,1 Prozent auf 645,4 Millionen Franken, wie Walter Meier am Dienstag mitteilte. Währungsbereinigt resultierte ein organisches Wachstum von 5,3 Prozent. Bereits 2009 musste das Unternehmen im Zuge der Finanzkrise eine empfindliche Umsatzeinbusse in Kauf nehmen. Im vergangenen Jahr aber habe Walter Meier in denn meisten Geschäftseinheiten wieder moderat wachsen können, hiess es. Der Betriebsgewinn vor Steuern lag mit 64,3 Prozent im Plus auf 51,1 Millionen Franken. Vor allem die Fertigungstechnik habe sich deutlich erholt, während die Klimatechnik auf dem Niveau der Vorjahre gehalten werden konnte. Der Personalbestand der Gruppe hat sich im Vergleich zum Jahresende 2009 um 26 Mitarbeitende auf 1549 Vollzeitstellen verringert. 2011 erwartet Walter Meier keine substanzielle Veränderungen - sofern die Konjunkturentwicklung einigermassen stabil bleibt. Notiz an die Redaktion: folgt mehr nach BMK

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch