Zum Hauptinhalt springen

Walliser Kantonalbank erneut mit Rekordergebnis - Hypotheken-Boom

Die Walliser Kantonalbank (WKB) hat 2010 das neunte Rekordergebnis in Folge erzielt.

Der Jahresgewinn stieg um 6,6 Prozent auf 51,7 Millionen Franken. Die Bilanzsumme übertraf erstmals die 10-Milliarden-Grenze. Sie stieg von 9,995 auf 10,332 Milliarden Franken, wie die WKB am Mittwoch mitteilte. Seit Anfang 2008 wuchs die Bilanzsumme um satte 26,3 Prozent. Im vergangenen Jahr allein kletterte das Hypothekarvolumen um 9,1 Prozent auf 6,422 Milliarden Franken. Die WKB habe an ihrer von Vorsicht geprägten Kreditbewilligungspolitk festgehalten, hiess es. Der Bruttogewinn nahm um 3,8 Prozent auf 120,8 Millionen Fr. zu. Im Zinsengeschäft gelang der WKB eine Verbesserung des Erfolgs um 5,6 Prozent auf 167,4 Millionen Franken. Der Kommissions- und Dienstleistungserfolg verbesserte sich um 6,4 Prozent auf 30,0 Millionen Franken, während der Handelserfolg um 5 Prozent auf 9,6 Millionen Fr. sank. Zum neunten Mal in Folge erhöht die WKB auch die Dividende, nun auf 21.50 Fr. (Vorjahr: 19.00 Franken) pro Inhaberaktie. Für 2011 zeigt sich die Kantonalbank zuversichtlich, obwohl sie härtere Bedingungen erwartet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch