Vor zehn Jahren hätten 5 GB Speicherplatz 10'000 Franken gekostet

MID-Informatik

Die ersten Modelle von USB-Stick speicherten lediglich 8 Megabyte Daten, was immerhin fünf der damals üblichen Disketten entsprach.

Inzwischen ist die Speicherkapazität explodiert und die Preise sind um den Faktor 2000 geschmolzen. In der Schweiz kosteten vor 10 Jahren die ersten USB-Sticks mit 16 Megabyte Kapazität knapp 100 Franken, für ein Gigabyte (1000 Megabyte) musste man also über 2000 Franken auslegen. Heute kostet ein Gigabyte auf USB-Sticks noch 75 Rappen, die grössten Speicherriegel fassen 256 Gigabyte. Cloud-Speicher ist im Vergleich zu USB-Sticks schwerelos und 5 Gigabyte Speicherplatz meist gratis. Vor 10 Jahren hätte man für einen USB-Stick mit entsprechend grosser Speicherkapazität noch sage und schreibe 10'000 Franken hinblättern müssen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt