Zum Hauptinhalt springen

Vontobel zieht Umtauschangebot für BB Biotech zurück

Die Privatbank Vontobel hat ihr Angebot zum Umtausch von Aktien an der Beteiligungsgesellschaft BB Biotech in Anteile an einem nicht kotierten Luxemburger Anlagefonds zurückgezogen.

Grund sei, dass die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) Ende Oktober ihre Praxis bei der Besteuerung von öffentlichen Umtauschangeboten geändert habe. Dies führe zu höheren Verrechnungs- respektive Einkommenssteuern für andienende Aktionäre und mache damit die Annahme eines solchen Angebots finanziell unattraktiv, erklärte Vontobel am Montagabend. Der im Juli unterbreitete Umtausch-Vorschlag war vom Verwaltungsrat von BB Biotech umgehend abgelehnt worden, weil er nicht im Interesse der Gesellschaft sowie ihrer Aktionäre sei. Bereits damals habe das Aufsichtsgremium darauf hingewiesen, dass Steuerfolgen für die Aktionäre nicht geprüft und aufgezeigt seien, hält BB Biotech in einem Communiqué vom Dienstag fest. Vontobel hatte ein Umtauschangebot im Wert von rund 107 Fr. je Aktie vorgeschlagen. Die Aktie legte daraufhin zwar deutlich von 81.95 Fr. auf bis zu 97,75 Fr. im Oktober zu, blieb aber unter dem veranschlagten Umtauschkurs. Am Dienstagmittag notierte die Aktie 1,2 Prozent schwächer als am Vorabend auf 84,65 Franken. Vontobel hatte das Umtauschangebot damit begründet, dass die BB- Biotech-Aktie seit Jahren mit einem deutlichen Abschlag zum Inneren Wert (NAV) gehandelt werde; die Börsenbewertung von BB Biotech liegt also unter dem gemeinsamen Wert der einzelnen Beteiligungen von BB Biotech. Die Anteile des geplanten Anlagefonds hätten dagegen zum aktuellen NAV gehandelt werden können.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch