Zum Hauptinhalt springen

Von Roll immer noch in den roten Zahlen

Der Industriekonzern Von Roll ist auch 2010 nicht aus den roten Zahlen herausgekommen.

Die Gruppe schrieb einen Verlust von 7,5 Millionen Fr. nach einem Minus von 11,3 Millionen Fr. im Vorjahr. Operativ legte Von Roll zu. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 8,5 Millionen aus dem Vorjahr kehrte sich in einen Gewinn von 10,8 Millionen Franken. Nach Unternehmensangaben erklärt sich der Unterschied zwischen Verlust und operativem Gewinn zum einen durch Währungseffekte und zum anderen durch Steuerfaktoren. Der Umsatz erreichte 554 Millionen Franken, ein bescheidenes Plus von 0,9 Prozent. Das liegt unter den Unternehmenserwartungen. Ohne Währungseffekte hätte das Plus 4,3 Prozent betragen. Der Bestellungseingang wuchs um 13,8 Prozent auf 540,5 Millionen Franken. Von Roll verzichtet auf eine Dividende. Notiz an die Redaktion: Folgt mehr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch