Zum Hauptinhalt springen

Vermieter kommen betroffenen Ladenbetreibern entgegen

Ladenbetreiber müssen nach Anweisung des Bundes ihre Geschäfte schliessen. Einnahmen bleiben aus, doch Mietzahlungen laufen weiter. Jetzt reagieren erste Vermieter.

Maren Meyer
Die Läden sind geschlossen: So wie in der Berner Kramgasse sieht es derzeit in vielen Schweizer Einkaufsstrassen aus. Foto: Christian Pfander
Die Läden sind geschlossen: So wie in der Berner Kramgasse sieht es derzeit in vielen Schweizer Einkaufsstrassen aus. Foto: Christian Pfander

Seit Dienstag, 17. März, haben die Läden in der Schweiz geschlossen. Nur Lebensmittelgeschäfte, Drogerien oder Apotheken dürfen öffnen. Die durchNotrecht angeordnete Schliessung bringt viele Betreiber in eine prekäre Lage. Die Kunden bleiben fort und somit auch die Einnahmen. Lohnzahlungen können durch Kurzarbeit zwar reduziert werden, doch die Ladenmieten laufen weiter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen