Zum Hauptinhalt springen

Venezuela enteignet Filiale von US-Glasverpackungs-Hersteller

Caracas Wegen angeblicher Ausbeutung von Mitarbeitern und Umweltverschmutzung ist in Venezuela die Niederlassung der US- Firma Owens-Illinois enteignet worden.

«Die Enteignung ist vollbracht», sagte der venezolanische Präsident Hugo Chávez am Montag (Ortszeit). Der Weltmarktführer bei der Herstellung von Glasverpackungen sei ein «Unternehmen mit US-Kapital, das seit Jahren seine Mitarbeiter ausbeutet und die Umwelt verschmutzt», fügte er hinzu. Owens- Illinois ist weltweit führend bei der Herstellung von Glasbehältern und beschäftigt nach eigenen Angaben rund 22'000 Menschen in 21 Ländern. In Venezuela ist das US-Unternehmen seit über 50 Jahren präsent. Im Bemühen um den Aufbau sozialistischer Wirtschaftsstrukturen hatte Chávez in den vergangenen Jahren und Monaten bereits mehrere Unternehmen verstaatlicht, darunter Öl- und Stahlkonzerne sowie Hersteller von Lebensmitteln wie Kaffee und Zucker. Der Staat übernahm seit Chávez' Amtsantritt 1999 zudem die Kontrolle über rund drei Millionen Hektar Land.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch