Zum Hauptinhalt springen

US-Industrie fährt im Oktober Auftragsminus ein

Washington Die US-Industrie hat im Oktober wegen der sinkenden Nachfrage nach Fahr- und Flugzeugen weniger Aufträge erhalten.

Die Bestellungen für langlebige Güter fielen um 0,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten mit einem Rückgang um 1,0 Prozent gerechnet.. Im September gab es ein Minus von revidiert 1,5 Prozent. Grund für den jüngsten Rückgang war der Einbruch der Nachfrage nach Ausrüstungsgütern im Transportsektor um 4,8 Prozent. Ohne diese Sparte stieg das Neugeschäft insgesamt um 0,7 Prozent. Denn bei den meisten anderen langlebigen Gütern - darunter Maschinen - gab es ein Auftragsplus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch