Zum Hauptinhalt springen

US-Industrie drosselt Produktion erstmals seit zehn Monaten

Washington Die US-Industrie hat ihre Produktion im April erstmals seit zehn Monaten gedrosselt.

Sie schrumpfte um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie die US-Notenbank am Dienstag mitteilte. Als Grund dafür gelten Lieferunterbrechungen nach dem Jahrhundertbeben in Japan. Besonders hart betroffen war davon die US- Fahrzeugindustrie, die 8,9 Prozent weniger herstellte. Im gesamten Verarbeitenden Gewerbe - zu dem auch Energieversorger und der Bergbau gehören - verharrte die Produktion auf dem Niveau des Vormonats. Die Kapazitätsauslastung fiel im April überraschend auf 76,9 Prozent. Im Vormonat hatte sie noch bei 77 Prozent gelegen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch