Zum Hauptinhalt springen

US-Börsen fünften Tag in Folge im Plus

New York Die Wall Street hat zum Wochenausklang den fünften Tag in Folge höher geschlossen.

Gestützt wurden die New Yorker Börsen durch eine neue Welle der Zuversicht für Europa. Unter den Anlegern machte sich zunehmend Optimismus breit, dass die Euro-Zone den richtigen Weg zur Bewältigung ihrer Schuldenkrise eingeschlagen hat. Sollten allerdings reale Ergebnisse ausbleiben, drohten an den Börsen wieder Abschläge, warnte ein Investmentstratege. Technologie-Werte wurden am Freitag durch einen Gewinneinbruch beim kanadischen Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) belastet. Die in den USA gehandelte Aktie stürzte rund 19 Prozent ab. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte pendelte im Verlauf zwischen einem Hoch von 11'532 und einem Tief von 11'407 Punkten. Er verabschiedete sich 0,7 Prozent höher bei 11'509 Zählern aus dem Handel. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 0,6 Prozent auf 1216 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq erhöhte sich um 0,6 Prozent auf 2622 Stellen. Auf Wochensicht ergibt sich für den Dow ein Gewinn von 4,7, für den S&P von 5,4 und für die Nasdaq von 6,3 Prozent. In Frankfurt schloss der Dax 1,2 Prozent im Plus bei 5573 Zählern.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch