Zum Hauptinhalt springen

Wie Fiona Heftis Mann über Nacht zum hundertfachen Millionär wurde

Heute werden erstmals die neuen Glencore-Aktien an der Londoner Börse gehandelt. Der Börsengang macht einige Manager reich – unter anderem den Mann der Journalistin und Ex-Miss-Schweiz Fiona Hefti.

Der Rohstoffhändler Glencore hat 16,9 Prozent seiner Aktien auf den Markt gebracht – seit Donnerstag an Investoren, seit heute offiziell über die Londoner Börse. Die neuen Eigner zahlten dafür 11 Milliarden Dollar, was den Gesamtwert von Glencore aktuell bei 60 Milliarden Dollar festsetzt.

Es ist einer der grössten Börsengänge der Geschichte – und er macht einige Glencore-Angestellte sehr reich. Denn die restlichen 83,1 Prozent an Aktien sind weiterhin im Besitz von bisherigen Managern und Angestellten. Konzernchef Ivan Glasenberg alleine hält 15,7 Prozent an Glencore, also einen neu mit 9,3 Milliarden Dollar bewerteten Anteil. Die weiteren Aktien sind auf Angestellte des Konzerns verteilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.