Zum Hauptinhalt springen

«Washington Post» verkauft «Newsweek»

Jahrelang hat das renommierte Wochenmagazin Rekordverluste eingefahren. Jetzt stösst der Verlag es ab.

Käufer gesucht: Der Verlag der «Washington Post» stösst das Blatt ab.
Käufer gesucht: Der Verlag der «Washington Post» stösst das Blatt ab.

Die «Washington Post» sucht einen Käufer für das defizitäre Nachrichtenmagazin «Newsweek». Trotz «heroischer Anstrengungen» der Redaktion und des Managaments sei es nicht gelungen, die Verluste des traditionsreichen Magazins stoppen, teilte der Vorstandsvorsitzende der «Washington Post», Donald Graham, am Mittwoch mit. In den Jahren 2007 bis 2009 habe «Newsweek» Rekordverluste eingefahren; auch für 2010 werde ein Minus erwartet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.