Zum Hauptinhalt springen

Was Vekselberg mit Schweizer Immobilien will

Sogar über die Liquidierung von Züblin wurde schon spekuliert. Nun erhöht der russische Milliardär Viktor Vekselberg seinen Anteil massiv.

Hat jetzt bei der Immobilienfirma Züblin das Sagen: Der russische Milliardär und Investor Viktor Vekselberg.
Hat jetzt bei der Immobilienfirma Züblin das Sagen: Der russische Milliardär und Investor Viktor Vekselberg.
Reuters

Es war die erste Beteiligung von Viktor Vekselberg in der Schweiz überhaupt. Noch vor Saurer, Sulzer und OC Oerlikon kaufte er Aktien der Immobilienfirma Züblin. Und erlitt seither einen Dämpfer nach dem anderen. Die letzten zwei Jahre schrieb die Firma Verluste.

Jetzt hat er seinen Anteil auf fast ein Drittel aufgestockt und will offenbar das Geschäft neu ausrichten. «Lamesa will vorrangig Züblins Schweizer Tradition fortführen, um den Betrieb der Firma wieder auf Kurs zu bringen und letztlich Nutzen für die Aktionäre zu schaffen», so die offizielle Verlautbarung des russischen Milliardärs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.