Zum Hauptinhalt springen

Verpönte Schulden per Kreditkarten

Anders als Amerikaner benutzen Schweizer die Kreditkarte nicht, um Schulden mit neuen Schulden zu bezahlen. Die Mehrheit bezahlt die offene Kreditkarten-Rechnung jeden Monat pünktlich.

Diese geht aus einer gestern publizierten Umfrage des Marktforschungsinstitutes Demoscope im Auftrag des Internet-Vergleichsdienstes Comparis hervor. 77 Prozent der 853 Befragten hätten erklärt, ihre Kreditkartenrechnung nicht in Raten zu zahlen, schreibt Comparis.

Demnach nützen nur 12 Prozent die Möglichkeit, die Kreditkartenrechnung per Teilzahlung zu begleichen. Knapp 9 Prozent hätten nicht einmal gewusst, dass eine solche Möglichkeit besteht. «Das Konsumieren auf Pump, geschweige denn das Schuldenmachen via Kreditkarte, ist in der Schweiz noch immer verpönt», wird Martin Scherrer, Banken- und Versicherungsexperte des Vergleichsdiensts, in der Mitteilung zitiert. (SDA/AWP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch