Zum Hauptinhalt springen

US-Versicherer AIG mit Milliardengewinn

Noch vor vier Jahren musste der Versicherungskonzern AIG durch die US-Regierung gerettet werden. Nun erzielte er im vergangenen Quartal 1,9 Milliarden Dollar Gewinn.

Auf Vormarsch: Der US-Versicherungskonzern AIG hat sich erholt. (Archivbild)
Auf Vormarsch: Der US-Versicherungskonzern AIG hat sich erholt. (Archivbild)
Reuters

Vier Jahre nach Rettung durch die Regierung präsentiert sich der US-Versicherungskonzern AIG wieder überraschend stark. Im vergangenen Quartal erzielte das Unternehmen einen deutlich höheren Gewinn als erwartet. Das operative Ergebnis summierte sich auf 1,9 Milliarden Dollar.

Im Vorjahreszeitraum hatte noch ein Verlust von fast drei Milliarden Dollar zu Buche gestanden. Preiserhöhungen in der Sach- und Unfallversicherung sowie Anlagegewinne in der Sparte Lebensversicherung und Altersvorsorge trugen zu der kräftigen Ergebnisverbesserung bei.

Der Staat hatte den in der Finanzkrise ins Straucheln geratenen Versicherer 2008 vor dem Kollaps bewahrt. Die Rettung war die grösste einer Reihe von Hilfseinsätzen in der US-Wirtschaft. Seitdem hat die Regierung ihre Beteiligung an AIG stark reduziert und ist mittlerweile nur noch Minderheitsaktionär. Der Steuerzahler profitiert nun von der Aktion mit Milliardengewinnen.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch