Zum Hauptinhalt springen

Swiss Life nennt US-Engagement

Der Lebensversicherer hat bei der zusammengebrochenen Lehman Brothers und beim vorläufig geretteten Versicherungsriesen AIG Risikopositionen von knapp 120 Millionen Franken.

Swiss Life habe bei Lehman Brothers ein Ausfallrisiko von rund 20 Millionen Franken in Obligationen, sagte Konzernsprecherin Irene Fischbach am Donnerstag gegenüber der Finanznachrichtenagentur AWP. Bei dem in Schieflage geratenen Versicherer AIG belaufe sich das Exposure auf weniger als 100 Millionen Franken, ebenfalls in Obligationen. Die Zahlen seien vor Steuern und vor Zuteilung an Aktionäre und Versicherte, erklärte Fischbach.

In den letzten Tagen hatten bereits UBS, Swiss Re und Zurich Financial Services ihre Engagements in den USA in Zahlen benannt.

SDA/cpm

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch