Zum Hauptinhalt springen

Riesiges Netzwerk von Steuerhinterziehern enthüllt

Jahrzehnte verschoben Vermögende ihr Geld in Steueroasen. Ein Journalistennetzwerk bekam einen riesigen Datenberg über deren Machenschaften zugespielt und wertete diesen aus. Allein in der Schweiz sind 300 Personen betroffen.

Der georgische Premier Bidzina Ivanishvili besitzt laut dem «Guardian» eine via Panama installierte Offshore-Firma namens Bosherston Overseas Corp.
Der georgische Premier Bidzina Ivanishvili besitzt laut dem «Guardian» eine via Panama installierte Offshore-Firma namens Bosherston Overseas Corp.
Reuters
Der verstorbene Playboy Gunter Sachs soll Vermögen in Steueroasen versteckt haben. Es handle sich unter anderem um zwei Firmen und fünf Trusts auf den Cook-Inseln.
Der verstorbene Playboy Gunter Sachs soll Vermögen in Steueroasen versteckt haben. Es handle sich unter anderem um zwei Firmen und fünf Trusts auf den Cook-Inseln.
AFP
Die Dokumente zeigen auch, wie 2006 die Credit-Suisse-Tochter Clariden Leu Druck auf Trustnet ausübte, dass die Eigentümer völlig im Dunkeln bleiben müssten.
Die Dokumente zeigen auch, wie 2006 die Credit-Suisse-Tochter Clariden Leu Druck auf Trustnet ausübte, dass die Eigentümer völlig im Dunkeln bleiben müssten.
Keystone
1 / 8

Heute legt ein internationales Netzwerk von Journalisten eine weltumspannende Recherche offen. Seit mehreren Monaten haben über 50 Medien, darunter die «SonntagsZeitung» und «Le Matin Dimanche», Zugriff auf über 2,5 Millionen Originaldokumente, die im Detail belegen, wie Vermögende weltweit ihr Geld in Steueroasen verschieben. Allein in der Schweiz sind 300 Privatpersonen und 70 Gesellschaften betroffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.