Zum Hauptinhalt springen

Nestlé kauft amerikanische Pharma-Firma

Der Nahrungsmittelkonzern hat die Prometheus Laboratories übernommen. Die US-Firma ist auf Diagnostik sowie auf Medikamente bei entzündlichen Darmerkrankungen und Krebs spezialisiert.

Im Rahmen der Übernahme der US-Pharma-Firma werden rund 500 Prometheus-Mitarbeitende zu Nestlé Health Science stossen, wie Nestlé heute mitteilte. Für das Jahr 2012 wird der auf Jahresbasis umgerechnete Umsatz von Prometheus auf rund 250 Millionen Dollar geschätzt.

Die Fachkenntnisse und die Forschung und Entwicklung von Prometheus im Bereich der gastrointestinalen Diagnostik sollen das Forschungsprogramm des neuen Nestlé Institute of Health Sciences beschleunigen, heisst es weiter.

Personalisierte Ernährung

Dadurch entstünden neue Möglichkeiten zur Entwicklung personalisierter Ernährung, die den Umgang mit chronischen Erkrankungen sowie deren Prävention unterstützten. Die Forschung und Entwicklung werde zudem strategisch wichtige Bereiche wie Stoffwechselerkrankungen und eine gesunde Hirnfunktion umfassen.

Nestlé Health Science wurde im letzten Herbst gegründet. Damit will der Westschweizer Konzern Pionier bei der Bildung einer neuen Industrie zwischen Nahrung und Pharma werden.

SDA/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch