Zum Hauptinhalt springen

Mercedes-Benz überflügelt BMW und Audi wieder

Mercedes-Benz hat sich bei den Autos der Oberklasse die Marktführerschaft zurück erkämpft. Das Unternehmen verkaufte im vergangenen Jahr 241'000 Wagen der E-Klasse.

Ist im teuren Segment wieder die Nummer 1: Mercedes-Benz.
Ist im teuren Segment wieder die Nummer 1: Mercedes-Benz.
Keystone

Nach zwei Jahren hat Mercedes-Benz 2010 weltweit wieder mehr Modelle in der Oberklasse verkauft als die Konkurrenten Audi und BMW. Mercedes konnte von seiner E-Klasse im abgelaufenen Jahr rund 241'000 Stück verkaufen, der bisherige Marktführer Audi dagegen nur 206'000 Stück, wie die Zeitschrift «Auto Motor Sport» vorab unter Berufung auf eine Prognose des Marktforschungsunternehmens IHS Automotive berichtete. Mercedes-Benz verbuchte damit ein Plus von 70'000 verkauften Autos.

BMW verkaufte der Prognose zufolge 2010 rund 195'000 Autos seiner Fünfer-Serie, rund 30'000 mehr als im Jahr zuvor. Wie die Zeitung weiter unter Berufung auf die Prognose berichtete, dürfte Mercedes auch in den beiden nächsten Jahren an der Spitze in dem Marktsegment bleiben, gefolgt von Audi und BMW. In den Jahren 2008 und 2009 hatte die Volkswagen-Tochter Audi vor Mercedes-Benz gelegen.

Bei der Fahrzeugklasse handelt es sich um die wichtige Oberklasse der Hersteller. Oberhalb dieser Autos rangieren noch die Luxuslimousinen, die Mercedes-S-Klasse, der Audi A8 und die 7er-Reihe von BMW.

AFP/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch