Zum Hauptinhalt springen

Licht aus für Edisons Vermächtnis

2012 wird es keine herkömmlichen Glühlampen mehr geben. So sieht es eine EU-Verordnung vor, die in der Schweiz am 1. September in Kraft tritt. Politisch ist das konsequent, Handel und Konsumenten stehen jedoch vor Problemen.

Leuchtender Abschied: In zwei Jahren wird die herkömmliche Glühlampe Vergangenheit sein.
Leuchtender Abschied: In zwei Jahren wird die herkömmliche Glühlampe Vergangenheit sein.
Rebekka Heeb

Er war vor 130 Jahren nicht der Erste, der sie erfand; doch sein Patent war das erste, das sich als tauglich für die Produktion erwies. Thomas Edisons Modell der Glühlampe war der Vorbote des Elektrizitätszeitalters. Bald löste Edisons Patent Kerze, Gas- und Öllampe als Lichtquelle Nummer eins ab und forcierte so die Elektrifizierung der Städte. Doch so rasch, wie sie zum Ende des 19. Jahrunderts Einzug in die Haushalte der entwickelten Welt hielt, so schnell wird sie zu Beginn des 21. Jahrhunderts wieder aus ihnen verschwunden sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.