Zum Hauptinhalt springen

Jet Airways zieht Kündigungen zurück

Führungsschwäche bei der grössten privaten indischen Fluglinie Jet Airways: Sie hat die Kündigung von 1900 Mitarbeitern zurückgenommen.

Jet-Airways-Chef Naresh Goyal sagte nach Medienberichten am Donnerstagabend in Mumbai an die Adresse der Betroffenen: «Ich entschuldige mich für all die Qualen, die Sie in den vergangenen zwei Tagen durchlitten haben. Sie alle können von Freitag an wieder zur Arbeit erscheinen.»

Das Management seiner eigenen Fluglinie habe ihn vorab nicht von den Kündigungen informiert. «Ich konnte die ganze Nacht nicht mehr schlafen, als ich sah, was passierte.» Die Angestellten seien wie seine «Familie».

Goyal betonte, die Entscheidung, die Entlassenen wieder einzustellen, sei nicht unter politischem Druck gefällt worden. Jet Airways hatte am Dienstag mitgeteilt, 800 Mitarbeiter seien bereits entlassen worden, 1100 weitere Kündigungen würden folgen.

SDA/mbr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch